Gelbe Säcke, Gelbe Tonne

Im Herbst erhält jährlich jeder Haushalt im Gemeindegebiet Hörsching (ausgenommen Wohnhausanlagen, diese haben die Gelbe Tonne) eine Rolle Gelber Säcke, die zum Wohnhaus geliefert werden. Sollten diese Säcke nicht für das ganze Jahr reichen, so kann sich jeder Gemeindebürger (Ausnahme Wohnanlagen) eine Rolle Gelber Säcke pro halbem Jahr am Marktgemeindeamt abholen.  

Wenn Sie Ihre Kunststoffabfälle nicht im Gelben Sack sammeln wollen, so können Sie diese im Altstoffsammelzentrum entsorgen. Allerdings kann der Sack nicht einfach abgegeben werden. Alle Abfälle müssen im ASZ sorgfältig aus dem Gelben Sack in die dafür vorgesehenen Behälter entsorgt werden.


ABHOLUNG 

Die genauen Abholungstermine können Sie dem Abfallkalender entnehmen.
Die Säcke sind am Abholungstag ab 6 Uhr bereitzustellen. Wir empfehlen, dies bereits am Vorabend vorzunehmen.


DAS DARF IN DEN GELBEN SACK
Kunststoffverpackungen, Verbundstoffverpackungen, Metallverpackungen, Textilverpackungen und Holzverpackungen
Zum Beispiel: Plastikflaschen, Tetrapack, Getränkedosen, Konservendosen, Verschlüsse, Deckel, Tuben, Joghurtbecher, Plastiksackerl, Plastiktragetaschen, Kanister, Blisterverpackungen, Styropor®-Verpackungen, Lebensmitteltassen aus Kunststoff/Holz, Kunststoffnetze, Jutesäcke, Biogene Verpackungen

Bitte ALLE Verpackungen sauber und restentleert einwerfen!

DAS DARF NICHT IN DEN GELBEN SACK
Alle anderen Abfälle wie zum Beispiel Restabfall (Hygieneartikel etc.), Nicht-Verpackungen (Spielzeug, Haushaltswaren, Körbe, Rohre, Bodenbeläge etc.), Kartonagen und Papier, Glasverpackungen, Textilien und Schuhe, Werkzeug/-teile, Batterien, Elektround Elektronikgeräte, Problemstoffe, Verpackungen mit Restinhalten.

Weitere Informationen zur richtigen Abfallentsorgung finden Sie unter www.umweltprofis.at/linz-land.


WAS TUN, WENN ICH KEINEN GELBEN SACK ERHALTEN HABE?

Ein Subunternehmen des Bezirksabfallverbandes verteilt an alle gemeldeten Haushalte in Hörsching Gelbe Säcke. Wenn Sie keine erhalten haben, dann überprüfen Sie Folgendes:

  • Bin ich schon im Haus gemeldet? (Meldeamt)
  • Sind alle Wohneinheiten im AGWR gemeldet? (Bauabteilung)
  • Sind auf den Wohneinheiten Personen angemeldet? (Meldeamt)
  • Habe ich mich bereits in die Reklamationsliste eingetragen? (Bürgerservice)